Hier die Rezension von Peter Pisas im KURIER vom 16.06.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Online-Rezensionen:

 

blücher bücherblog.at schreibt:

"... Die Hölle im Kopf - Mit Luc Diabelli hat sich die Autorin eine Figur ausgedacht, die lange nicht greifbar ist. Immer wieder lässt sie verstörende Bilder, die Diabelli heimsuchen, in den Krimi einfließen. Erinnerungslücken, Albträume, Bruchstücke aus einer schrecklichen Vergangenheit und das Andenken an seinen Meister lassen die Grenzen zur Realität verschwimmen ... Diabellis Inferno ist ein Wiener Psychothriller, der von der Autorin schnörkellos und trocken erzählt wird ..."

Ganze Rezension:

 

kriminetz.de

Federspiel schreibt:

"SuperThriller aus Wien ... Absolute Leseempfehlung!"

Ganze Rezension:


Online-Rezensionen auf Lovelybooks:

 

Papillion schreibt:

"... ist weniger blutig, dafür umso spannender, verwirrender und psycho. Mehr davon! 5 Sterne!"  *****

Ganze Rezension:

 

Equida schreibt:

"Dieses Buch ist nicht nur ein Thriller, der fesselt und spannende Unterhaltung bietet. Es ist weit mehr als das. Diese Geschichte macht nachdenklich und rüttelt auf. Sie wird noch lange in mir nachklingen!"  *****

Ganze Rezension:

 

marpije schreibt:

"Spannend, fesselnd, psychologisch, schwarz, temporeich und noch dazu flüssig geschrieben mit sehr logischer Handlung - SEHR GROSSE LESEEMPFEHLUNG !!!"  *****

Ganze Rezension:

 

Tapsi0709 schreibt:

"... Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, es lässt den Leser sehr gut miträtseln und regt zum Nachdenken an."  ****

Ganze Rezension:

 

Langeweile schreibt:

"... Ein Krimi, der auch ohne viel Blutvergießen einen hohen Spannungsbogen hat".  ****

Ganze Rezension:

 


Online-Rezensionen auf Amazon:

 

Micherl schreibt:

"... Ich habe die Lektüre als sehr anspruchsvoll empfunden. Ein Psychothriller, der einem die ganze Aufmerksamkeit abverlangt."  *****

Ganze Rezension:

 

Ravena schreibt:

"... Dieses Buch wirkt. Es gibt zu denken, über die vordergründige Krimihandlung hinaus."  *****

Ganze Rezension:

 

 Regina W. schreibt:

"Ein Krimi, der den Spannungsbogen bis zum Schluss gekonnt hält - und schließlich seine Auflösung in einer überraschenden Entdeckung findet, die alle Rätsel schlagartig klärt, den Leser aber betroffen zurücklässt. Hat mir aufgrund der interessanten Charaktere, der Originalität der Handlung und seinem brisanten gesellschaftlichen Bezug sehr gut gefallen."  *****

Ganze Rezension:

 

Fee schreibt:

"Dieses Buch ist nicht nur ein Thriller, der fesselt und spannende Unterhaltung bietet. Es ist weit mehr als das. Diese Geschichte macht nachdenklich und rüttelt auf. Sie wird noch lange in mir nachklingen!"  *****

Ganze Rezension:

 


Online-Rezensionen auf Blogs:

 

Federspiel auf kriminetz.de schreibt:

"SuperThriller aus Wien ... Absolute Leseempfehlung!"

Ganze Rezension: